Dachschalung

Eine Dachschalung gilt als Grundlage der darauffolgenden Dacheindeckung. Die Schalung kann sowohl sichtbar als auch verdeckt sein. In der Regel handelt es sich um keine Sichtschalung.

Beschreibung

Eine Dachschalung gilt als Grundlage der darauffolgenden Dacheindeckung. Die Schalung kann sowohl sichtbar als auch verdeckt sein. In der Regel handelt es sich um keine Sichtschalung. Vielmehr werden die Schalbretter verkleidet, sodass bei der Material-Auswahl der Schalungen die Optik keine Rolle spielt. Die Verkleidung erfolgt zum Beispiel mit Holzpaneelen oder Spanplatten. Insgesamt sorgen die Schalbretter nicht nur für eine bessere Wärmedämmung, sondern leisten auch eine Art Schallschutz.

Schalbretter werden auch häufig im Innenausbau verwendet. Ganz egal ob als Wand- oder Deckenverkleidung oder Bodenbelag, die 24 mm starken Bretter sind wahre Multitalente und vielfältig einsetzbar.
Das Endmaß des Schalbrettes kann um +2 cm vom Bestellmaß abweichen, was im üblichen Toleranzbereich liegt.

Dachunterschalungen sind mit dem Rundprofil möglich.

Das Rundprofil ist einfach zu verarbeiten und hat viele Produktvorteile.

  • atmungsaktiv
  • wärmedämmend
  • feuchtigkeitsausgleichend
  • widerstandsfähig und dauerhaft
  • energieeinsparend
  • pflegeleicht und dekorativ

Das Endmaß des Rundprofils kann um +2 cm vom Bestellmaß abweichen, was im üblichen Toleranzbereich liegt.